Rheintor bleibt noch offen.

TtielWährend die Kreisstadt Grimma (Landkreis Leipzig in Sachsen), Dresden, Halle und Meissen mit der Hochwasserflut durch Mulde, Elbe und Saale kämpfen Bilder der Hochwasserkatasrpohe von 2002 wieder wach gerufen werden, verhält sich unser Vater Rhein im Gegensatz dazu verhältnissmäßig friedlich in seinem Bett.

Gestern wurde beratschlagt, ob das Rheintor in Uerdingen zur Vorsicht geschlossen werden soll, oder noch offen bleibt. Man kam allerdings zur Überzeugung, dass heute der Pegel von 9 Metern erreicht werden würde und man das Rheintor noch nicht dicht machen muss. Das ist allerdings auch dem Umstand zu verdanken das der größte Nebenfluss des Rheins, die Mosel, zur Zeit kein Hochwasser führt und somit nur das Hochwasser aus Süddeutschland bei uns vorbei fließt. Obwohl der Pegelstand in unserer Region für Juni außergewöhnlich hoch ist, da normalerweise Hochwasser immer im Zeitraum November bis März erwartet werden. Doch die prikäre Wetterlage der letzten Wochen im Süden und Osten Deutschlands mit anhaltendem Starkregen bis 100l/m² hat die Flüsse anschwellen lassen. Allerdings will man gewappnet sein und hat alles so weit vorbereitet, das Rheintor schnell zu schließen, wenn es zum Fall der Fälle kommen soll. Der Pegel ab dem das Rheintor dicht gemacht werden muss liegt für den Bereich bei Uerdingen (Krefeld) und Orsoy (Rheinberg) bei 9,30 Meter. Allerdings scheint jetzt für das Rheinland die Wetterlage sich auch etwas zu entspannen und ein paar Sonnige Tage werden ihr überiges tun.

Für 2014 sind endlich die notwendigen Sanierungen für den Deich angedacht, da dieser nicht mehr den aktuellen Bestimmungen für den Hochwasserschutz entspricht und wenn man es ganz genau betrachtet würde der Deich einem solchem Hochwasser, wie es zur Zeit durch Ostdeutschland rauscht nicht wirklich Stand halten und das Wasser dann wieder Uerdingen überfluten würde, wie Anno 1824 und 1855. (siehe auch Artikel in der RP-Online)

Wer sich aktuell über die Pegelstände der Flüsse informieren möchte kann dieses unter https://www.elwis.de/gewaesserkunde/Wasserstaende/ machen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
In tiefer Trauer…

Es sollte mehr ernsthafte Bücher für Kinder geben. Es ist erniedrigend für ein Kind, wenn man so schreibt wie für einen...

Schließen