Bombenentschärfung in Oppum

Am Freitag, den 05.10.2012, wird  eine aus dem Zweiten Weltkrieg gefundene 5 Zentner Bombe auf dem Gelände der Firma Schulz entschärft.

Die Entschärfung soll von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr andauern und das Gelände um den Fundort großräumig ab 9:30 Uhr Evakuiert werden.

Allerdings wird leider nirgends genau erwähnt, in wie weit Beeinträchtigungen im Öffentlichen Personenverkehr der SWK und der Deutschen Bahn zu erwarten sind, doch es gibt eine Karte als PDF Dokument bei der WZ-Online, welche man sich anschauen kann.

Von dem dort aufgeführten Radius der Evakuierungs-und Sicherheitszone ausgehend, wären dann die Straßenbahnlinie 044 (Linn-Hafen/Hüls), der Regionalexpress 10 (Kleve/Düsseldorf), der Regionalexpress 07 (Krefeld/Neuss) und die Regionalbahn 33 (Duisburg/Mönchengladbach) betroffen. Also ist es gut möglich, dass es durch die Notwendige Sperrung der Verkehrswege zu erheblichen Störungen kommen wird. Teile des Glockenspitz, sowie Kuhleshütte werden ebenfalls gesperrt werden, also ist mit Staus zu rechnen.

Bleibt zu hoffen, dass es hier nicht auch ein vorgezogenes Feuerwerk gibt, wie vor kurzem in München-Schwabing, wo eine kontrollierte Sprengung einer gefundenen Fliegerbombe ein wenig daneben gegangen ist und erhebliche Schäden anrichtete, oder in Viersen, wo Kollateralschäden wohl nicht zu vermeiden waren.

In der Rheinischen Post schrieb man, dass die U76 (K-Bahn) nach Düsseldorf auch betroffen wäre, doch das denke ich nicht, da die Streckenführung zur Haltestelle Dießem sich meines Erachten nicht mal annähernd am Sicherheitsbereich befindet. Es sei denn, eine der 044 steht auf dem Gleis, da ja beide bis Cinnemaxx die selbe Streckenführung nutzen und die 044 nicht weiter fahren könnte.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Uerdinger Herbstfest ein voller Erfolg

Lag es an der langfristigen Planung, oder an der Bereitschaft wieder mehr Geld in Umlauf zu bringen? Ganz bestimmt allerdings,...

Schließen