Windows 8 für den Eimer

Da bin ich ja schön reingefallen mit der Windows 8 Pro Upgrade DVD. Windows 8 wird zwar inzwischen von vielen Leuten gelobt, da neue Funkitionen, doch leider scheitert die ganze Sache mal wieder an der ziemlich unausgegorenen Technikpolitik von Microsoft.

Als ich gehört hatte, dass es eine Upgrade DVD von Windows 8 Pro geben soll, welche auch für XP User interessant ist, kam ich nicht umhin mir ein Exemplar zu kaufen, da ich sowieso vor hatte mal auf ein aktuelleres Windows umzusteigen. Laut Angaben auf der Verpackung enthielt die Pro Version sogar eine Version für 64 Bit Systeme.

„Super“ dachte ich, doch heute kam dann die Ernüchterung. Was die Verpackungsangaben absolut verschweigen, findet man im Internet nach etwas suchen in diversen Forenbeiträgen und hätte ich das gewusst, wäre ich nicht so leichtfertig hingegangen und hätte die Upgrade DVD mit Win8 pro erworben.

Die Windows 8 Pro Upgrades setzen für XP Nutzer zwingend ein Service Pack 3 vorraus, doch da gibt es eine unüberwindbare technische Hürde. Die Nutzer der 64Bit Version von XP Pro (XP x64) haben kein Servicepack 3 und es wurde auch nie von Microsoft eines herausgebracht. Dieses gab es nur für das Windows XP x86 (32Bit Version). Auch ist in vielen Foren und Blogs zu lesen, dass man ein XP 32Bit nicht mal eben so auf Win 8 Pro 64bit umstellen kann, obwohl mittlerweile beide Versionen angeboten werden.

Irgendwie verstehe ich diese Politik gar nicht mehr. Bin ich als User verpflichtet das Internet auf den Kopf zu stellen, nur weil ein Bestriebssystemhersteller auf der Verpackung wichtige Informationen vergisst? Ich denke wohl kaum.

Zurück
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Laterne, Laterne …

Herbstzeit, Laternenzeit. Jedes Jahr um den 8. November ist es Brauch, mit selbstgebastelten Laternen zu Ehren des Heiligen Martin von...

Schließen