Trickbetrüger gibt sich als Polizist aus

Derzeit warnt die Polizei NRW in Krefeld vor einem dreisten Trickbetrüger, der sich als Zivilpolizist ausgibt. Am Mitwoch (08.10.2014) fiel eine 84 Jährige Frau diesem zum Opfer.

Die Dame war gegen 14:15 Uhr zu ihrer Wohnanschrift, einem Mehrfamilienhaus auf der Traarer Straße, zurückgekehrt. Vor der Hauseingangstür wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen, welcher sich ihr als Zivilpolizist vorstellte.

Nachdem der Unbekannte der 84-Jährigen einen gefälschten blauen Dienstausweis gezeigt hatte, sagte er ihr, dass in ihre Wohnung eingebrochen worden sei. Der Mann folgte der Krefelderin zunächst ins Wohnhaus. Unter dem Vorwand nicht zu wissen, ob sich der Einbrecher noch in der Wohnung befinde, betrat der dieser ihre Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss zunächst alleine. Als die Geschädigte ihm schließlich kurz darauf folgte und dabei geöffnete Schranktüren feststellte, ging sie zu einer Nachbarin. In dieser Zeit befand sich der Täter alleine in der Wohnung der Dame.

Nach ihrer Rückkehr erklärte der Täter der Geschädigten, dass sie nichts anfassen solle, da die Spurensicherung bald käme. Danach verließ er das Wohnhaus in unbekannte Richtung. Die Geschädigte musste im Anschluss feststellen, dass ein Goldring aus ihrem Nachttisch entwendet wurde.

Während seines Aufenthaltes in der Wohnung der Geschädigten sprach der Täter in eine Art Funkgerät, welches er bei sich führte. Eine Zeugin hatte den Mann bereits zwischen 11:00-11:30 Uhr vor der Hauseingangstür gesehen. Auch zu diesem Zeitpunkt trug er das besagte „Funkgerät“ bei sich.

Der unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   - ca. 20-30 Jahre
   - 180 cm groß
   - schlank
   - dunkle Haare
   - dunkler Teint
   - gepflegtes Äußeres
   - sprach Hochdeutsch mit leichtem Akzent

Hinweise werden erbeten an die Polizei Krefeld unter Tel. 02151/ 634-0.

 Quelle: na Presseportal Polizeibericht Krefeld

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei Krefeld ihre Bevölkerung ein weiteres Mal vor Trickbetrug/ Trickdiebstahl an der Haustür warnen. Trickdiebe und -betrüger nutzen die Arglosigkeit vor allem älterer Menschen gerne aus und bestehlen oder betrügen sie in ihren eigenen Wohnungen. Dabei geben sie sich u. a. auch als Polizei aus.

Im Zweifelsfall am besten 110 anrufen und um Unterstützung bitten.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Doch kein Ausflug in die Natur?

Ich hatte ja hier über die geplante Schließung des Schullandheim in Herongen geschrieben und das man noch ein Gnadenjahr bewilligt...

Schließen