Ohne Dampf kein Kampf.

Ein neues Jahr und den Standard Vorsatz schon gebrochen?

Viele nehmen sich ja immer zu Silvester vor mit dem Rauchen aufzuhören, doch meist bleibt es dann beim guten Vorsatz.

Okay auch ich gehöre zu diesen Loosern, muss ich mir eingestehen.

Doch nun gibt es allerdings eine neue „Modedroge“ die rasant um sich greift und ich hätte nie gedacht, dass es wirklich etwas bringt.

Ich gebe zu, dass ich mich eher zu den Kettenrauchern zähle und wirklich sehr extrem den Zigaretten verfallen war. Die Sucht nach Nikotin war scheinbar unersättlich, was dazu geführt hatte, das ich recht kurzatmig wurde und Morgens nach dem Aufwachen erst mal ein Hustkonzert übelster Güte ablieferte.

Doch dann habe ich mal diesen neuen Inhalator ausprobiert, der in der Fachwelt als Elektrische Zigarette angeboten wird.

Das Prinzip ist recht einfach.

Die E-Zig verdampft ein Liquid und man bekommt dieses auch mit Nikotinzusatz, was im Moment ja für ausreichend Diskussionen sorgt, da unsere Bundesregierung Pläne in Erwägung zieht, dieses Liquid nur noch über Apotheken zugänglich zu machen.

Alllerdings nur aus dem Aspekt, da ja Niktion darin erhalten ist und Langzeitstudien, ob diese Liquids nicht auch gravierend Gesundheitsschädlich sein können derzeit noch ausstehen.

Dann möchte ich euch mal meine Erfahrungen bisher mitteilen und ich denke, der eine oder andere kann diese eventuell sogar bestätigen.

Ich verwende die Elektronische Zigarette seit knapp 6 Wochen.

Die Erste Woche war etwas gewöhnungsbedürftig, da der Körper sich umstellen musste.

Es ist halt keine „normale“ Zigarette und ich wage mal die Behauptung, dass noch etwas der anderen Zusatzstoffe einer Tabak Zigarette süchtig macht und dem Körper dieses dann fehlt.

Ich wurde nämlich ein wenig zickig, was sich aber inzwischen erledigt hat.

Es muss allerdings auch erwähnt werden, dass ich durchaus postiv überrascht bin, wie einfach es inzwischen mit der E-Zigarette geht.

Nachteil;

Die Anschaffungskosten sind nicht gerade niedrig.

Für mein Starterset (Zigarette, Liquid und Ersatztanks) habe ich ca. 52 Euro gezahlt.

Vorteil ist allerdings, dass ich mit der Ersten Flasche Liquid gut 4 Wochen auskam und dieses nur rund 6 Euro kostet.

Rechnet man das mal bei meinem vorherigen Tabak Konsum gegen, habe ich in den 4 Wochen rund 60 Euro gespart und das ist ein sehr guter Punkt, eine Umstellung mal zu überdenken.

Des weiteren ist noch der nette Nebeneffekt, dass man in seiner Wohnung nicht mehr dem „Duft“ eines kalten Aschenbechers ausgesetzt ist, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde.

Wie ich ja vorher geschrieben habe, musste ich Morgens nach dem Aufwachen immer extrem Husten.

Das hat sich nahezu auf Null reduziert, was einen sehr positiven Effekt auf den Tagesbeginn hat.

Mir ist auch aufgefallen, dass sich das Wahrnehmungsvermögen ändert.

Ich hätte nie gedacht, dass mir normalen Tabakduft teilweise mittlerweile unangenehm auffällt, wodurch ich Nichtraucher jetzt besser verstehe, wenn diese sich belästigt fühlen, was bei mir früher eher ein Kopfschütteln auslöste, wenn sich ein Nichtraucher über Raucher aufregte.

Ich wurde viel von meinen Arbeitskollegen belächelt, da diese es Anfangs nicht verstanden, warum ich den Wechsel auf die Elektronische Zigarette vollzogen habe.

Doch als ich ihnen erklärte, dass ich nach der Umgewöhnungsphase kein Verlangen mehr nach Tabak Zigaretten habe und damit mittlerweile ganz gut klar komme, denken diese nun nach auch umzusteigen.

Die E-Zig ist zwar kein Allheilmittel, da ja damit auch die Niktionsucht befriedigt wird, doch ich persönlich denke, dass es das Zusammensein von Nichtrauchern und Rauchern erheblich erleichtern würde, da die Geruchsbelästigung einer E-Zig nahezu gegen Null geht.

Technisch gesehen ist die E-Zig ja auch keine Zigarette, sondern eine Inhalator mit Verdampfereinheit, so denke ich wird es auch die eine oder andere Lockerung für Rauchverbote in Büros und Betrieben geben, wo die Normale Tabak Zigarette zum Schutz der Nichtraucher verbannt wurde.

Doch ich persönlich habe mich mittlerweile so an den Nichtraucherschutz gewöhnt, dass es mir an für sich nichts ausmacht auch mit einer E-Zig in den Raucherbereich zu gehen.

Und wie erwähnt, habe ich bisher nur positive Erfahrung gemacht.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Guten Appetit …

kann man zur Zeit im Duisburger Hauptbahnhof leider nicht gerade wünschen. Wie ich darauf komme? Nun das ist ganz einfach....

Schließen