Nächste Runde im Kampf um den Marktplatz?

Die Fronten zwischen den Marktbeschickern und Befürwortern zur Verlegung des Uerdinger Wochenmarkt auf den Historischen Marktplatz in der Altstadt scheinen sich zu verhärten.

Führen einige Marktbeschicker an, dass sie wegen Ihrer Stände und Fahrzeuge Platzprobleme bekommen könnten, halten die Befürworter dagegen, dass auf die Schausteller der jährlichen Kirmes und als jüngstes Beispiel die Marktbeschicker des vor kurzem abgehaltenen Hollandmarkt keinerlei Probleme erkennen konnten. Man schlug seitens der Befürworter auch eine Probezeit von Drei Monaten vor, um etwaige Probleme zu lokalisieren und eine Lösung zu finden.

Einige Marktbeschicker hatten sogar schon angekündigt ihre Stände nicht mehr auf dem Uerdinger Wochenmarkt zu betreiben, wenn es zu einer Verlegung in die Altstadt kommen würde, wogegen dann die Befürworter ankündigten bei der Stadt zu beantragen alle Stände neu ausschreiben zu lassen.

Zielsetzung bleibt natürlich immer noch, die Uerdinger Altstadt für die Kundschaft attraktiver zu gestalten und man hofft mit der Verlegung des Wochenmarkt diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Hollandmarkt 2018

Letzten Sonntag war wieder ein verkaufsoffener Sonntag in Uerdingen und dieses Mal wurde dieser mit einem Hollandmarkt verbunden. Neben den...

Schließen