Karnevalsumzug in Gefahr?

Nach dem Anschlag auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin, bei dem 12 Menschen auf tragische Weise ums Leben kamen und dutzende weitere Besucher teilweise schwer verletzt wurden, hat man die Sicherheitskonzepte für öffentliche Veranstaltungen in Deutschland nochmals verschärft.

Das hat auch Auswirkungen auf die kommenden Karnevalsumzüge, die bald im Rheinland veranstaltet werden. Laut Beitrag in der Westdeutschen Zeitung vom 21.01.17 hat man in Verberg bereits den Kinderkarnevalszug für 2017 abgesagt, da die Kosten welche die Veranstalter selber tragen müssen, den machbaren Finanziellen Rahmen erheblich sprengen und die dafür aufzubringenden Finanzmittel sich im Fünf Stelligen Bereich bewegen würden. Hinzu kämen dann noch die Kosten für Wurfmaterial, Wagenbau, sowie Gebühren für die TÜV Abnahme der Zug Wagen.

Auch für unsere Rheinstadt kommen erhebliche Kosten, wegen der zusätzlichen Auflagen auf den KZV zu und man hatte wohl schon überlegt um Spenden zu bitten.

Unter anderem sollen wohl an den Zugangsstraßen des Zugweg Barrieren errichtet werden, die einen derartigen Anschlag wie in Berlin erschweren, bzw. verhindern sollen. Dies kann durch Wassertanks, Betonbarrieren oder schwerem Gerät (LKW, Baufahrzeuge, oder ähnliches) erfolgen.

Man ist bei der Stadt Krefeld über den geplanten Spendenaufruf scheinbar etwas irritiert, da das endgültige Konzept noch nicht endgültig festgelegt ist und laut Aussage des für das Sicherheitskonzept verantwortlichen Mitarbeiters vom Tiefbauamt im Artikel der WZ vom KZV bestätigt wurde, das die notwendigen Kosten für das erweiterte Konzept aufgebracht werden könnten.

Allerdings sind die Gespräche über das Konzept zwischen den verantwortlichen Parteien noch am laufen und man kann natürlich aus Sicherheitsgründen erst Mal keine Details an die Öffentlichkeit gelangen lassen, daher warten wir mal ab, wie sich die Sache nun letzen Endes gestalten wird.

Ich persönlich denke ja nicht, das wir uns das Feiern vermiesen lassen sollten und die KG Verberg hat auf ihrer Webseite auch angekündigt, das anstelle des Umzug eine Party an der Krefelder Rennbahn steigen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ein besinnliches Weihnachtsfest

Ein besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich allen Besuchern meiner Webseite auf diesem Wege.

Schließen