Jubiläum im Uerdinger Stadtpark

Um 1897 erfolgte Sinnbildlich die Grundsteinlegung für den Uerdinger Stadtpark, welcher als Schutzzone für das angrenzende Wasserwerk dienen sollte. Von Johann Wolff geplant umfasst der Stadtpark nach der ersten Erweiterung 1927 und einer zweiten Erweiterung 1984 heute gut 20 Hektar und bietet neben dem bekannten Stadtpark Restaurant, welches zwischen 1905 – 1911 erbaut wurde, zwei Kinderspielplätze, großzügige Spielwiesen und einer Minigolfanlage viel Platz für einen erholsamen Spaziergang und ist quasi die Grüne Lunge Uerdingens.

Das war auch ein Grund heute daran zu erinnern und die 30 Jahre Stadtparkerweiterung mit einem Fest zu begehen. Für Jung und Alt wurde ein umfangreiches Programm geboten und das Wetter spielte auch recht gut mit, so dass es ein schönes Fest wurde.

Man konnte zudem am Stand des Uerdinger Heimatbund Postkarten gegen eine Spende von 1€ pro Stück erwerben, welche der Instandhaltung der Kinderspielplätze im Stadtpark zugute kommen, damit der Stadtpark auch für Familien weiterhin interessant bleibt. Ich sollte auch zwei Karten für meinen Kumpel Phil besorgen, der beide auf eine längere Reise schickt. Eine geht in die USA und die andere nach Kanada.

Die Wege im Stadtpark laden auch zur Fitness in Form von Jogging ein, oder wie wäre es mit einer Mitgliedschaft im ansässigen Tennisclub? Und wie oben bereits erwähnt, kann man sich auf der Minigolfanlage vergnügen, oder im Stadtpark Restaurant fein Essen gehen.

Anmerkung: Gestern wurde mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr auf der Niederstrasse die Girlande mit dem Schriftzug Rheinstadt Uerdingen abmontiert, welches für Verwunderung bei Passanten und Anwohnern geführt hatte. Ich hatte heute mal die Möglichkeit genutzt und nachgefragt. Sie kommt wieder, da sie repariert werden muss. 😉

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Es kommt, es kommt nicht!?

Gut die die Meinungen sind recht unterschiedlich, bei dem Thema Werbung im Briefkasten wie man vor kurzem in der WZ lesen...

Schließen