Geht zur Stichwahl

Heute war in Krefeld die Wahl des Oberbürgermeisters. Aber nicht nur in Krefeld, sondern auch in anderen Städten und Landkreisen von NRW. Außer Köln, die müssen sich wegen einer Panne mit den Stimmzetteln noch etwas gedulden.

Allerdings sprechen die Zahlen im Raum Krefeld nicht gerade für sich. Nur 38,47% der Wahlberechtigen haben sich entschieden ihre Stimme abzugeben. Und die anderen? Lagen die besoffen im Linner Burggraben, weil sie zuviel Guinnes gesoffen haben? Klar Kommunale Politik ist nicht so interessant und die Politiker machen ja eh was sie wollen. Doch dann dürfen die Nichtwähler hinterher aber nicht meckern, wenn denen die Nase, oder Aktionen des neuen Krefelder OB nicht passen.

Am 27. September ist also die Stichwahl zwischen dem SPD Kandidaten Frank Meyer Erstwahlgang 44,96% Stimmen) und dem CDU Kandidaten Peter Vermeulen (Erstwahlgang 35,18% Stimmen).

meyer-vermeulen-600
Frank Meyer von der SPD (Links) und Peter Vermeulen von der CDU (Rechts) sind die beiden Kandidaten für die OB Stichwahl am 27. September (Bildquelle: Webseite der Stadt Krefeld)

Ich kann euch liebe Leser/innen nur nahelegen zur Wahl zu gehen und eure Stimme nicht verfallen zu lassen. Nichts tun und motzen kann keine gelebte Demokratie sein.

Artikelbild: Et Klöske auf der Oberstraße in Uerdingen © P. Beckers für uerdingen.info

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Rheindamm immer noch nicht fertig

Wäre ja zu schön gewesen. Doch wie in der WZ zu lesen war, scheinen die Arbeiten am Rheindeich doch noch...

Schließen