Flachsmarkt 2018

Am Samstag habe ich mal den Flachsmarkt besucht.

Bei der Eröffnung gab es für die Landsknechte der Burg Linn gleich einen Grund zur Freude, da diese für ihr Engagement um Heimat- und Brauchtum dieses Jahr mit der Leopold-Wahlefeld-Plakette geehrt wurden.

Handwerker zeigten, wie früher Materialien aus Metall, Holz, Leder, oder Stoff verarbeitet wurden und Musiker und Gaukler sorgten für ein buntes Rahmenprogramm.

Eine weitere Ergänzung waren auch Künstler, welche mit Natur Materialien ihr Geschick präsentierten, wie zum Beispiel Irmgard Wissing, welche zeigte, das man aus Weide nicht nur Körbe flechten kann. Frau Wissing bietet für Interessierte auch Kurse an, wo man sich selber am Flechten solcher Kunstwerke versuchen kann. Nähere Informationen bekommt ihr unter wissing-weidenkunst.de.

Auch für das leibliche Wohl war wieder gesorgt, so konnte man sich bei Kräuterbrot und Bier schön entspannen und einen ruhigen Tag alleine, oder mit der Familie und Freunden gönnen und das Programm genießen.

Wer etwas mutiger war, konnte sich bei einem Falkner mit einem Adler fotografieren lassen, was sicher für den einen, oder anderen ein persönliches Erlebnis war, da man den Königen der Lüfte in freier Natur niemals so nahe kommen kann.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Rhineside Gallery Reloaded

Es wird eventuell dieses Jahr wieder eine Rhineside Gallery geben. Zumindest die Planungen Seitens des Uerdinger Kaufmannsbund und der Stadtmarketing...

Schließen