Flachsmarkt 2010

imageHunderte Besucher nutzten das durchweg schöne Pfingstwochenende, um einen Ausflug zum Flachsmarkt an der Bug Linn zu unternehmen.

Neben Gauklern und Barden, welche die Besucher mit ihrem Reportoire belustigten, boten auch Handerwerker ihre Waren feil.

Anziehungspunkt war wie immer das Heerlager der Ritter, wo die tapferen Recken sich, neben Schauturnieren auch in der Kunst der Schwertführung und des Langbogen übten.

Doch auch für die kleinen Besucher wurde ein sehr Buntes Programm geboten, wie zum Beispiel Handpuppenspiele, oder einen Einblick bekommen wie eine Wachskerze von Hand gezogen wird, oder wie ein Stein mit Hammer und Meissel behauen werden kann.

Die Großen und kleinen Besucher konnten sich zudem an  zahlreichen Ständen stärken, wo neben herkömmlicher Kost auch an einigen Ständen Brot nach alter Tradition gebacken und mit Schmalz bestrichen, oder Flammkuchen die Bäuche füllte.

Ich habe im Fotoalbum ein paar von mir gemachte Fotos reingestellt, viel Spaß beim Anschauen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Uerdingen liegt in Belgien, oder doch nicht?

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Krimineller Energie manche vorgehen, um ahnungslosen Internetnutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen....

Schließen