Adolf Sauerland abgewählt

Foto - DPA

Knapp 130.000 Duisburger Bürger haben gegen Oberbürgermeister Adolf Sauerland als Amtsträger entschieden und dieser muss nun seinen Hut nehmen. Um die Abwahl durchzuführen wurden 91.000 Stimmen gegen Sauerland benötigt und die gesamt Wahlbeteidigung lag bei 41,6 %.

Damit kann Adolf Sauerland zusätzlich den traurigen Rekord für sich verbuchen, der Erste amtierende Oberbürgermeister in der Geschichte Nordrhein-Westfahlens zu sein, der von den Bürgern seiner Stadt abgewählt wurde.

Sauerland und sein Amt stand in der Kritik, mitverantwortlich am tragischen Unglück der Loveparade vor ca. 1 1/2 Jahren zu sein, bei der 21 Menschen zu Tode kamen und hatte bis jetzt jegliche Verantwortung von sich gewiesen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kein Abschluss unter dieser Nummer

Da sitzt man schön beim Frühstück und das Telefon klingelt. Oh, Kunde hat Arbeit zu vergeben? Von wegen, es sitzt...

Schließen