53-Jähriger nach Auseinandersetzung schwer verletzt

Am Mittwoch (12. April 2017) wurde ein 53-jähriger Krefelder bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 23 Uhr teilte ein Anrufer der Polizei mit, dass es auf der Straße Am Röttgen zu einer Körperverletzung gekommen sei. Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Krefelder bereits mit Hilfe eines Zeugen in ein Krankenhaus begeben. Dort verblieb er stationär.

Anhand der bisherigen Zeugenaussagen steht nicht fest, wie viele Personen tatsächlich beteiligt waren. Es soll jedoch zu einer Auseinandersetzung des Krefelders mit mindestens einem unbekannten Mann gekommen sein. Hierbei hätten sich beide gegenseitig mit Stöcken geschlagen. Als der 53-Jährige verletzt zu Boden ging, habe der Unbekannte weiterhin auf ihn eingeschlagen und sei dann in Richtung Mündelheimer Straße geflüchtet.

Der flüchtige Mann soll ca. 20 Jahre gewesen sein. Er habe einen Dreitagebart getragen, und sei mit einem Sweatshirt, einer Jacke sowie einer Kaputze/Cappy bekleidet gewesen. Die Farbe der Kleidung wird als grau oder Kaki beschrieben.

Einer der Stöcke konnte von der Polizei sichergestellt werden. Es handelt sich um einen ca. 80 cm langen Holzstiel.

Die Polizei fragt: Wer kann weitere Angaben zum Sachverhalt machen?

Zeugenhinweise richten Sie bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld at(@) polizei.nrw.de.

Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Krefeld | Presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ab 27. März wird gebaut.

Quelle: Stadt Krefeld Die Fahrbahn der Bahnhofstraße in Uerdingen wird im Abschnitt von Am Röttgen bis Hohenbudberger Straße erneuert und...

Schließen